Nach oben

Rezepte

Essbare Teigförmchen

Essbare Teigförmchen

Zutaten für ca. 18 Förmchen

200 g Butter
250 g Zucker
2-3 Eier
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Vanillezucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
Salz
1/8 l Milch
Zubereitung:

1 Butter sahnig rühren, dann den Zucker und ein Ei nach dem anderen dazu rühren bis die Masse schaumig ist. Nun Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale, Salz und die mit Backpulver vermischte, gesiebte Mehlmenge löffelweise hinzugeben. Die Masse durch Beigabe von kleinen Mengen Milch auflockern, bis ein glatter, weicher Teig entsteht. Wenn der Teig in Spitzen vom Löffel abreißt, ist er gut. Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten bei 170-180° C.
2 Prüfen Sie mit einem Kuchenthermometer oder Holzstäbchen, ob das Gebäck gar ist. Sollte noch Teig am Holzstäbchen kleben, verlängern Sie bitte entsprechend die Backzeit. Lassen Sie die Förmchen solange auskühlen, bis Sie die Backform gut mit den Händen anfassen können.
3 Nun können Sie die essbaren Förmchen vorsichtig aus der Form herauslösen. Für eine bessere Standfestigkeit begradigen Sie die Standfläche des Förmchens gegebenenfalls mit einem Messer. Jetzt können Sie diese befüllen mit Obst, Sahne oder Dessertcremes. Sie können sowohl süße als auch herzhafte Teige (z.B. Brotteig und Befüllungen) verwenden.

Tipps
Vor Gebrauch sollten Sie die Backform sorgfältig einfetten und mehlen. Für alle Zubereitungen, die aufgehende Teige verwenden, füllen Sie den Teig nur bis knapp über den Dorn. Das entstandene Gebäck ist als befüllbares Förmchen verwendbar oder, mit der Öffnung nach unten, als klassisches Küchlein. Entscheiden Sie einfach welche Variante für Ihr Gericht am besten geeignet ist. Sie können auch jedes andere beliebige Rezept verwenden. Die Teigmenge ergibt dann ca. 12-15 Förmchen. Reduzieren Sie bitte die angegebene Backzeit auf ca. 20 Minuten.

Gefrorene Eisschalen:
Gießen Sie Wasser in die Backform hinein, geben Sie für optische Effekte z.B. Kräuter, Blüten oder Zitronenscheiben hinzu und stellen Sie die Form zum Einfrieren ins Tiefkühlfach. So entstehen attraktive Eisschalen für Garnelen und unterschiedlichste Meeresfrüchte oder als süße Variante für kalte Desserts.