Nach oben

Rezepte

Schweinelende-Involtini mit Peperonata

Schweinelende-Involtini mit Peperonata

Zutaten für 4 Personen

 

Peperonata

2 rote Paprikaschoten

1 gelbe Paprikaschote

1 große Gemüsezwiebel

2 EL Olivenöl

1 TL fein gehackter Rosmarin

1 TL Zucker

3 große Tomaten

3 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer

Saft von ½ Zitrone

fruchtiges Olivenöl

 

Schweinelende-Involtini

400 g Schweinelende

1 feine frische Bratwurst

2 Hühnerlebern, pariert

1 Knoblauchzehe

1 Bund glatte Petersilie

2 EL frisch geriebener Parmesan

1 Eigelb

Salz, Pfeffer

4 Scheiben

 

Parmaschinken

8 Salbeiblätter

1 EL Olivenöl

1 EL Butter

1 Glas Weißwein (100 ml)

 

Ausserdem

Basilikumblättchen

Zubereitung

 

Peperonata

1 Die Paprikaschoten in einer ofenfesten Form 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 °C backen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen und 10 Minuten mit einem feuchten Tuch bedecken, damit sich die Haut besser löst. Anschließend häuten, halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen. Die Paprikahälften noch einmal längs in 4 breite Streifen teilen.

2 Gemüsezwiebel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel zufügen. Mit Rosmarin und Zucker bestreuen. Die Zwiebelwürfel leicht karamellisieren und, sobald sie gar sind, zu den Paprikastreifen geben.

3 Tomaten von den Stielansätzen befreien und auf der gegenüberliegenden Seite kreuzweise einschneiden. In kochendem Wasser einzeln 10 Sekunden blanchieren, häuten, vierteln und entkernen. Die Tomatenviertel quer in fingerdicke Streifen teilen.

4 Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin hell andünsten. Die Tomatenstreifen zufügen und maximal ½ Minute schmelzen lassen. Paprikastreifen und Zwiebeln zufügen. Die Peperonata mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und etwas frisches Olivenöl darüberträufeln.

 

Schweinelende-Involtini

1 Das Fleisch in 8 gleich dicke Scheiben schneiden und zwischen angefeuchteter Folie (aufgeschnittener Gefrierbeutel) sehr flach klopfen.

2 Für die Füllung das Bratwurstbrät aus der Haut drücken und mit den Hühnerlebern fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Petersilie waschen, trocknen, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Knoblauch, Petersilie, Parmesan und Eigelb mit dem gehackten Fleisch mischen. Die Masse vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen (Wurstbrät enthält bereits Salz).

3 Parmaschinkenscheiben einmal längs halbieren. Die Füllung gleichmäßig auf das plattierte Fleisch streichen. Das Fleisch fest zusammenrollen. Mit 1 Salbeiblatt belegen und mit einer halben Scheibe Parmaschinken fest umwickeln.

4 In einer heißen Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen und die Involtini darin rundum kräftig anbraten. Weißwein angießen und die Involtini zugedeckt in 15 Minuten gar köcheln lassen.

 

Fertigstellen und Anrichten

Peperonata leicht durchschwenken und vorsichtig erwärmen, damit die Tomaten nicht zerfallen. Je 2 Involtini mit etwas Peperonata auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Basilikumblättchen garnieren.