Nach oben

Rezepte

Apfelkuchen

Apfelkuchen

Zutaten

300 g Puderzucker
175 g Mehl
120 g brauner Zucker
60 g Butter
2 Äpfel
100 g eingemachte Johannisbeeren
120 g Joghurt
1/2 TL Zitronensaft
2 Eier
1 TL Vanillearoma
1/4 TL Natron
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver
1/4 TL Muskatnuss
2 TL Zimt

Zubereitung

 

1 Backform leicht einfetten und mit Mehl bestäuben. In einer Schüssel 175 g Mehl, 2 TL Zimt, ¼ TL Muskatnuss, 1 TL Backpulver, ½ TL Salz und ¼ TL Natron miteinander vermischen.

2 In eine andere Schüssel 60 g Butter (Raumtemperatur), 120 g braunen Zucker, 1 TL Vanillearoma und 2 große Eier geben und verrühren, bis ein weicher, glatter Teig entsteht. Langsam 120 g Joghurt zufügen und vermischen.

3 Die Mehlmischung portionsweise zur Buttermasse hinzugeben und miteinander vermengen. 2 Äpfel, z. B. Granny Smith, schälen, in knapp 1 cm große Stücke schneiden und mit einem Gummi- oder Silikonspatel unter den Teig heben.

4 Den Teig in die beiden Mulden der Backform geben, sodass sie jeweils zu ca. ¾ gefüllt sind. Für ca. 45 Minuten im auf 180 °C vorgeheizten Backofen backen, Garprobe mit Zahnstocher oder Backthermometer machen. 5 - 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

5 Für die Glasur 100 g eingemachte Johannisbeeren in einem kleinen Topf einkochen lassen, bis sie andicken. 300 g Puderzucker einrühren und mit ½ TL Zitronensaft zu einer dickflüssigen, glatten Glasur verarbeiten. Nach Wunsch mit einigen Tropfen roter Lebensmittelfarbe färben.

6 Den ausgekühlten Kuchen zurück in die Form geben und mit einem Sägemesser den überstehenden Teil so abschneiden, dass zwei glatte Flächen entstehen. Den Kuchenteil, der die obere Hälfte bilden soll, auf den unteren Teil legen und mit etwas Glasur aneinander heften. Kuchen durch ein Sieb mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen oder Johannisbeer-Glasur darüber laufen lassen.